Bei Terminen im RAP (ecplan.exe) kommt es manchmal vor, dass ein Teilnehmer nur für eine verkürzte Dauer dem Termin beiwohnen muss oder gar erst während dem Termin  hinzustossen soll.

Wie kann man diesen Umstand abbilden, ohne einen weiteren Termin zu planen oder den Mitarbeiter mit einer falschen Termindauer zu hinterlegen?

Lösung:

Auf dem Termin das Register „Personal“ aufrufen, den entsprechenden Mitarbeiter markieren und entweder per Doppelklick oder „Detail“ das Fenster „Ressourcen-Belegung Detail“ öffnen:

Nun nehmen wir an, Frau Tester Test muss lediglich für die zweite Hälfte des Termins anwesend sein. Wir können nun ihre Dauer um 15 Minuten verringern und einen Verzug von 15 Minuten erfassen, damit der Termin bei Frau Test 15 Mintunten später gebucht wird:

In der Agenda ist der Termin bei Frau Test nun wie gewünscht zeitlich anders hinterlegt als bei den anderen Teilnehmern.