Perspektive

Aus dem Heute in die Perspektive

Die Corona-Zeit geht in eine weitere Phase über. Aktuell blicken viele auf die Zeit des Lock-Down zurück, um Lehren für die Zukunft zu ziehen. Von datenbasierten Statistiken bis zu freien Interpretationen findet sich zurzeit alles in den unterschiedlichsten Publikationen. Kürzlich wurde ein Artikel sowie zugehöriges Interview von Jérôme Cosandey, Avenir Suisse in verschiedenen Medien aufgegriffen – und fleissig kommentiert. Schnell wird klar: Die aktuellen Themen polarisieren stark. Was vor der Pandemie bereits emotionale Themen waren, wirkt jetzt umso stärker.

Die vielfältigen Themen werden in der Regel sehr isoliert diskutiert. Brauchen wir mehr Pflegepersonal oder sollen wir lieber die bestehenden Ressourcen flexibilisieren? Wirkt mehr Geld dann auch tatsächlich stärker oder brauchen wir eine sinnigere Aufgabenverteilung? Wie sieht es mit der Infrastruktur und den Prozessen aus; welche Investition sollen wir dort tätigen, damit wir effektiver werden? Und bringt die Digitalisierung allein auch tatsächlich Lösungen für alle analogen Probleme?

Die Herangehensweise, nur an einer Stellschraube zu drehen, erscheint uns nicht sinnig. Da alles zusammenhängt, möchten wir Sie gerne unterstützen, das grosse Bild nicht aus den Augen zu verlieren.

Und was denken Sie? Lassen Sie uns Ihre wichtigste Erkenntnis aus den vergangenen Monaten da oder teilen Sie mit uns Ihr brennendstes Statement. Hier kreieren wir Ihren Meinungsbarometer: https://forms.gle/sVhCZfvcadQAQ9cx6