Der selektive Plan für einen einfachen Überblick

Der selektive Plan wird für Auswertungen der geplanten Dienste und Einsätze genutzt. Die Ausgabe kann medienübergreifend (Bildschirm, Druck, Datei-Export) erfolgen.
Um den selektiven Plan definieren oder aufrufen zu können, benötigen Sie die Berechtigung ‘PEP/Auswertungen/Selektive Pläne’.

Als Beispiel finden Sie hier die Anleitung zur Übersicht über die Tage, an denen Mitarbeitende krankheits- oder unfallbedingt abwesend waren.

So wird’s gemacht

Definition des selektiven Plans:

  1. Menu «Datei/Selektiven Plan drucken»
  2. Mengenart wählen
    • Gesamt – alle Mitarbeitende der gewählten Hierarchie-Knoten werden ausgewertet
    • Individuell – einzelne Mitarbeitende der gewählten Hierarchie-Knoten können ausgewertet werden
  3. Gewünschte Knoten in der Hierarchie wählen
  4. Mit «Weiter» bestätigen

Auf die Schaltfläche «+» klicken, es öffnet sich folgendes Dialogfenster:

Selektiven Plan definieren

Danach die Vorlage mit einem Titel bezeichnen; die ausgewählten Dienste können einzeln markiert und mit dem Pfeil nach rechts für die Auswertung übertragen werden.

Um ein selektiven Plan auszugeben:

  1. Periode: Auswertungszeitraum festlegen.
  2. Mitarbeiter: Je nach Voreinstellung
    • Bei Mengenart Gesamt: Auf Weiter klicken, um die Mitarbeiter der gewählten Knoten zu laden.
    • Bei Mengenart Individuell: Mitarbeiter wählen.
  3. Format der Ausgabe einstellen.
  4. Planauswahl: Plan wählen.

Selektiver Plan

Auf Schaltfläche «Vorschau» oder «Drucken» klicken für eine Ausgabe am Bildschirm oder für den Druck. Bei einem Datenexport kann die Schaltfläche «Export» verwendet werden.

Der Bericht wird generiert:

Selektiver Plan: Report