News

  • Hub and Spoke Ansatz von PwC / Studie «Zukunft der Versorgungslandschaft Schweiz» von PwC

Neue Studie von PwC

In Flexibilisierungsmassnahmen und Kooperationen mit anderen Gesundheitsbetrieben steckt Zukunftspotenzial. Aber wie zieht man den eigenen Nutzen aus diesem Potenzial heran und leitet eine geeignete Strategie daraus ab? In der neu veröffentlichten Studie «Zukunft der Versorgungslandschaft Schweiz» greift PwC viele der brandaktuellen Themen auf. Sie verdeutlichen, wie wichtig das Denken in Kooperationen ist, um flexible Netzwerkstrukturen zu schaffen. Das Konzerndenken ist in vielerlei Hinsicht zu starr, um als Hebel der Problemlösung zu dienen. Neue Modelle bieten auf diversen Ebenen mehr Perspektive, sei es in Bezug auf die Infrastruktur, die organisatorischen Abläufe oder das Personalmanagement. Das dadurch erzielbare Einsparpotenzial für das schweizerische Gesundheitswesen beeindruckt.

  • Perspektive

POLYPOINT Meinungsbarometer

Die Corona-Zeit geht in eine weitere Phase über. Aktuell blicken viele auf die Zeit des Lock-Down zurück, um Lehren für die Zukunft zu ziehen. Von datenbasierten Statistiken bis zu freien Interpretationen findet sich zurzeit alles in den unterschiedlichsten Publikationen. Kürzlich wurde ein Artikel sowie zugehöriges Interview von Jérôme Cosandey, Avenir Suisse in verschiedenen Medien aufgegriffen – und fleissig kommentiert. Schnell wird klar: Die aktuellen Themen polarisieren stark. Was vor der Pandemie bereits emotionale Themen waren, wirkt jetzt umso stärker.

1. e-healthcare CIRCLE

Am 26.06.2020 sind wir beim ersten e-healthcare CIRCLE dabei. Der Event findet digital statt und wird als Live-Stream zu Ihnen nach Hause übermittelt.

Zusammen mit der Post dürfen nehmen wir am Symposium 1.2 um 10:30 Uhr zum Thema «Mit starken Partnerschaften zu einem effizienten Gesundheitssystem» teil. 

Möchten Sie live dabei sein? Hier finden Sie alle Infos zum Event sowie die Anmeldung: https://e-medicongress.ch/kongress/e-healthcare-circle/

Konkrete Unterstützung für Health Professionals

Health Professionals sind aktuell gefordert.

Die Aufgabe von POLYPOINT ist es, dem Gesundheitswesen Lösungen zur Verfügung zu stellen, die ihre Arbeit – gerade in hektischen Zeiten – etwas erleichtern. Mit dieser Absicht haben wir auf der vereinfachten Website einen COVID-19 Wegweiser aufgeschaltet. Mittels eines Entscheidungsbaumes helfen wir Health Professional in der aktuellen Situation. Damit können sie unsere Unterstützung in Engpässen schnell und einfach buchen.

Dringendes vor Wichtigem – Webseite mit Fokus

Als langjähriger, erfahrener Partner von Health Professionals wissen wir, dass die Verantwortlichen im Gesundheitswesen aktuell Dringenderes und Wichtigeres zu leisten haben, als sich mit einer neuen Website auseinanderzusetzen.
Dennoch haben wir uns entschlossen, die angepasste POLYPOINT Website heute für Sie aufzuschalten.
Dies, um Health Professionals im Alltag mit einer vereinfachten Übersicht zu entlasten. Wir sind überzeugt davon, dass wir alle diese herausfordernden Zeiten gemeinsam meistern werden.

POLYPOINT sagt DANKE

An vorderster Front leisten die Mitarbeitenden im Gesundheitswesen momentan Unglaubliches. Dafür gebührt ihnen ein grosses Dankeschön. Das Corona-Virus strapaziert Menschen, Infrastrukturen und das gesellschaftliche Miteinander. In dieser herausfordernden Zeit vermitteln Ärzte und Pflegepersonal eine Nähe und eine Leistungsbereitschaft, die beeindruckt. Das ist nicht selbstverständlich.

  • Coronavirus-19, Quelle: pixabay.com

SARS-CoV-2

Das Coronavirus fordert uns alle. Sowohl im privaten wie im beruflichen Umfeld. POLYOINT beobachtet die Entwicklungen rund um die Corona-Problematik seit geraumer Zeit. Entsprechende Massnahmen wurden getroffen. Damit POLYPOINT Mitarbeitende in einer sicheren Umgebung für Kunden und Partner erreichbar bleiben, sind wir mehrheitlich im Home-Office organisiert. Auf persönliche Termine verzichten wir wo immer möglich. Natürlich halten wir uns an auferlegte Besuchsverbote in Gesundheitsbetrieben. Für Meetings nutzen wir geeignete Kollaborations-Tools. Support- und Projekttätigkeiten leisten wir Remote, was für uns nichts Neues ist.

Wo beginnt Patientenzentrierung?

Unter Patientenzentrierung verstehen wir alles, was den Patienten mit seinen Bedarfen in den Mittelpunkt der Gesundheitsversorgung stellt. Diese Bedarfe können ganz individuell sein. Wichtig ist, dass sie bei der Versorgung, bei Behandlungen und Therapien sowie bei den Entscheidungen darüber nicht außen vorgelassen, sondern aktiv einbezogen werden.

  • POLYPIONT CEO und CIO am Worldwebforum (Bild: WWF)
  • Speaker des Worldwebforums (Bild: WWF)
  • Impression Worldwebforum (Bild: WWF)

Worldwebforum 2020

Bereits zum 8. Mal trafen sich dieses Jahr die Vordenker und Visionäre der digitalen Welt am Worldwebforum in Zürich. Die Konferenz findet jährlich im Januar statt und vereint rund 1900 internationale Teilnehmende, 85 % davon sind C-Level-Führungskräfte. Das Motto des diesjährigen Anlasses: «Leaders wanted». Themen wie Digital Health, Future of Work, Leadership, Artificial Intelligence, Blockchain oder Human Centered Design standen im Fokus. Neben der Main Stage gab es themenspezifische Tracks mit diversen Sessions, natürlich auch für Digital Health.

Nah am Menschen – ein Weihnachtswunsch

In der Schweiz liegt die Überlebensrate nach einem Herzstillstand bei knapp 5 %. Anders ausgedrückt: Von 100 Personen, die einen Herzstillstand erleiden, können nur fünf Personen gerettet werden. Diese Statistik ist erschreckend. Erschreckend genug, um uns zum Handeln zu bewegen