Future Scope

Sichern Sie sich jetzt Ihren Termin im Slot Future Scope. Über den untenstehenden Link haben Sie die Möglichkeit, über unsere neue externe Terminbuchung einen Termin zu den aufgelisteten Themen-Schwerpunkten zu buchen. Falls Sie sich spezifisch zu einem Thema oder mehreren Themen beraten lassen möchten, geben Sie dieses/diese bitte während des nachfolgenden Buchungsprozesses in das entsprechende Bemerkungsfeld ein.


Themenschwerpunkte:

 

Externe Terminbuchung

Ihre Zielgruppen buchen ihre Termine NEU selbständig von Aussen direkt in IHREM Planungssystem. Das erspart allen Seiten Missverständnisse und Wartezeiten und fördert die Patientenzufriedenheit.

Durch die externe Terminbuchung werden Ihre Planungsprozesse effizienter, Ihr administrativer Aufwand schlanker und die Abläufe für alle Beteiligten einfacher.

Pool Management

Unsere neueste Entwicklung flexibilisiert den Austausch und den Einsatz von Mitarbeiter-Ressourcen aus internen und externen Pools. Das Vorhaben bringt und bedingt mehr Transparenz in Bezug auf die Verfügbarkeiten von Mitarbeitenden, deren Skills und deren Einsätze. Entsprechend finden sowohl die Arbeitnehmer als auch die Arbeitgeber ihre optimalen Partner für die Zusammenarbeit. Einfach und unkompliziert; und genau darum effizient und lösungsorientiert.

Ganz nebenbei bietet die Lösung ein Skill-Management an, damit die Fachkräfte ihre Fähigkeiten vollständig einbringen, beziehungsweise bestmöglich einsetzen und steuern können.

 

Termin buchen

 


Mit Interoperabilität im Gesundheitswesen bereit für die nächste Innovation

In der heutigen, sich rasant verändernden Gesundheits- und Pflegewirtschaft müssen IT-Abteilungen kosteneffizient Systeme integrieren und Daten über mehrere Gesundheitseinrichtungen und Pflegeumfelder hinweg teilen können. Entdecken Sie, wie Interoperabilität in nur wenigen Tagen einfach umgesetzt werden kann – damit Sie bereit sind für die Einführung Ihrer zukünftigen Innovationen!

Vorteile der Integration medizinischer Geräte, vom Pflegepersonal bis zu den Patienten

Unsere Institutionen setzen immer mehr biomedizinische Geräte ein, und immer mehr Daten müssen manuell erhoben werden, um vollständige Patientendossiers zu gewährleisten. Ohne biomedizinische Interoperabilität muss das Pflegepersonal diese Informationen mühsam manuell ins elektronische Patientendossier übertragen, wodurch manchmal auch Fehler entstehen. Wie können Sie diesen Prozess optimieren und die Fehlerquote reduzieren? Entdecken Sie mit Enovacom die fünf Schlüsselpunkte für eine erfolgreiche Integration von medizinischen Geräten mit dem elektronischen Patientendossier. Gerne zeigen wir Ihnen ein praktisches Beispiel mit POLYPOINT.

 

Termin buchen